Kiefergelenksbehandlung (CMD)

CMD bzw. „Craniomandibuläre Dysfunktion" bezeichnet eigentlich nur das gestörte Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer.

Durch eine solche Fehlfunktion entstehen aber Verspannungen der Kaumuskulatur und es kann zu weiterlaufenden Auswirkungen auf andere Körperteile kommen. Dadurch werden Symptome wie zum Beispiel Kopfschmerz, Tinnitus, Schwindelgefühl und Verspannungen in der Hals- und Nackenmuskulatur hervorgerufen.

Ohne Behandlung können Erkrankungen der Kiefergelenke sowie des Zahnhalteapparates hervorgehen. Auslöser können verschiedene Faktoren sein; am häufigsten ist es allerdings der alltägliche Stress.